Anfang des Jahres 1828 wurde die Mundharmonika rund um Wien erfunden. Oft wird C. F. L. Buschmann als der Erfinder der Mundharmonika genannt. Die Quellenlage dafür ist aber dünn.  Heute wird davon ausgegangen dass es keine Einzelperson als Erfinder gab.

Die Hohner Mundharmonika ist über die Jahre mit ihrer Vielfältigkeit von verschiedenen sehr positiven Ausführungen  zu einer der bekannsten Harmonikas geworden. Meine erste Harmonika bekam ich mit sieben Jahren. Habe nie Noten gelernt, sondern mein Vater, der sehr musikalisch war, hat mir durch seine Art mit verschiedenen Strichen das Spielen der ersten Lieder beigebracht.

Hatte mich immer gewundert, wieso kann ich nicht auf der einfachen C Dur spielen. Erst durch mein spielen hier im Heim wurde mir gesagt: ich benötige außer der C Dur auch D Dur, F Dur und G Dur. Hatte mir dann die zusätzlichen Harmonikas gekauft. Nun ist es möglich fast alle Melodien mitzuspielen.

Ingrid Stellbrink

Back to News